header verwunscheneorte

Die „Ha'penny Bridge“ wird oft als Wahrzeichen der Stadt bezeichnet und ist eine der meist fotografierten Sehenswürdigkeiten Dublins.

Half penny bridge

Sie ist ist eine 43 m lange und 3,7 m breite Fußgängerbrücke, die über den Fluss Liffey führt. Sie wurde 1816 mit dem Namen „Wellington Bridge“ eröffnet. 1923, nach der Erlangung der Unabhängigkeit der Republik Irland, wurde sie in die „Liffey Bridge“ umbenannt. Volkstümlich wird die Brücke „Ha'penny Bridge“ genannt, weil bis zum Jahr 1919 für die einmalige Nutzung der Brücke ein halber Penny (zeitweise aber auch mehr) Maut zu zahlen war.